Bild Anwaltskosten Rechtsanwältin Hetyei Mannheim

Anwaltskosten


Die Rechtsanwaltskosten sollen für Sie klar und transparent sein. Und das von Anfang an. Bereits im ersten Gespräch werden wir die zu erwartenden Kosten mit Ihnen besprechen und Sie über die Chancen und Risiken aufklären.

 

Erstberatung

Die Kosten für die anwaltliche Erstberatung sind nunmehr von dem Gesetzgeber normiert worden.Somit dürfen Rechtsanwälte für die erste Beratung eines Verbrauchers, die nicht mit einer weiterführenden Tätigkeit zusammenhängt, eine Gebühr von höchstens 190,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer verlangen.

 

Wenn Sie unsere Kanzlei nach der Erstberatung mit einer weitergehenden Tätigkeit bezüglich desselben Gegenstands beauftragen, wird die Erstberatungsgebühr auf die nachfolgenden Anwaltskosten angerechnet, es sein denn, es ist etwas anderes vereinbart worden.

 

Rechtsanwaltsgebühren

Die Höhe der Rechtsanwaltsgebühren sowohl für die außergerichtliche Vertretung als auch für ein gerichtliches Verfahren richtet sich in der Regel nach dem jeweiligen Streitwert. Je höher der Streitwert, desto höher sind die Rechtsanwaltskosten. Diese errechnen sich nach den Gebührentatbeständen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG).

 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Abrechnung auf Basis einer Pauschalvergütung oder eines vereinbarten Stundenhonorars an.

 

Beratungshilfe

Einkommensschwache Mandanten, die nach ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen nicht in der Lage sind, Rechtsanwaltskosten zu bezahlen, haben die Möglichkeit, bei dem Amtsgericht an ihrem Wohnort einen Beratungshilfeschein zu beantragen. Bei Vorlage des Beratungshilfescheins in unserer Kanzlei bezahlen Sie für die Beratung pro Angelegenheit lediglich eine Gebühr in Höhe von 10 €.

 

Prozesskostenhilfe

Für etwaige Gerichtsverfahren besteht für einkommensschwache Mandanten die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe in Anspruch zu nehmen. Die Bewilligung von Prozesskostenhilfe wird jedoch nicht nur von den Einkommensverhältnissen, sondern auch von den Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung abhängig gemacht. Wird diese bewilligt, werden die Gerichtskosten und die Kosten für den eigenen Anwalt, nicht jedoch für den Anwalt des Gegners, aus der Staatskasse bezahlt.
 
Den Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe können Sie hier downloaden. Dieser wird von uns im Rahmen eines Gerichtverfahrens eingereicht.

 

Rechtschutzversicherung

Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, übernimmt diese die Rechtsanwaltsgebühren im versicherten Umfang.

Um eine reibungslose Mandatsübernahme zu ermöglichen, übernehmen wir in diesem Fall gerne die Anfrage einer Deckungszusage als eine kostenlose Extradienstleistung für Sie.
 
Bitte bringen Sie hierzu Ihre Versicherungspolice zu dem Beratungsgespräch mit.